FÖJ/FSJ im Ausland

Kurzinfo
FöJ/FSJ kann im Ausland geleistet werden, wenn die Trägerorganisation von der zuständigen Landesbehörde anerkannt ist und ihren Sitz in Deu hat. Das FÖJ ist durch das “Gesetz zur Förderung von Jugendfreiwilligendiensten” geregelt und von der Bundesregierung unterstützt.
Voraussetzungen
Dienst dauert i.d.R. 12 Monate (mind. 6, höchstens 18, in Ausnahmefällen 24 Mon.)Schulpflicht muss erfüllt sein, Auslandsdienst ab 18 bis 26 J.. Abgeschlossene Berufsausbildung oder ein Schulabschluss nicht erforderlich.
Leistungen
Unterkunft und Verpflegung werden i.d.R. gestellt. Übernahme der Beiträge zur Sozialversicherung (Kranken-, Renten-, Unfall-, Arbeitslosen- und Pflegevers.) Kindergeld wird weitergezahlt. FÖJ/FSJwird als Wartezeit fürs Studium angerechnet.
Einsatzbereiche
Arbeit in sozialen Einrichtungen (Altenheime, Kinderheime, Gesundheitshilfe etc.), im Bereich des Natur- und Umweltschutzes (z.B. Naturschutzpark), im kulturellen Bereich und im Sport (z.B. Kunst- und Musikschulen, Jugendtheater, Sportvereine)
Bewerbung
Einsatzstellen
Einsatzstellen im Ausland vermitteln unter anderem die Arbeiterwohlfahrt, die Katholische Kirche (Initiative Christen für Europa), die Evangelische Kirche (Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend), das Deutsche Rote Kreuz, das Jugendaufbauwerk Berlin und der Internationale Bund.
Frankreich
Das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) vermittelt einjährige FSJ-Einsätze in Frankreich in den Bereichen Kultur, Sport und im Sozialbereich. Weitere Informationen gibt es auf der Seite “Deutsch-Französischer Freiwilligendienst”.
AFS
AFS ist eine gemeinnützige Organisation und anerkannter Träger des FSJ im Ausland. Einsatzstellen gibt es weltweit und in Europa (Menüpunkt “Freiwilligendienste”).
Polen
Die gemeinnützige Organisation Horizont e.V. informiert über Freiwilligendienste in Polen und hat eine Liste der dort tätigen Organisationen zusammengestellt.
Freunde der Erziehungskunst Rudolf Steiner
Die Organisation arbeitet mit rund 470 Einrichtungen in über 50 Ländern zusammen (Waldorfschulen, Waldorfkindergärten, heilpädagogische und sozialtherapeutische Einrichtungen, Initiativen im Bereich Entwicklungshilfe). Gemäß der Vereinssatzung werden Freiwillige nur an Institutionen im Ausland, die auf der Grundlage der Waldorfpädagogik und Anthroposophie arbeiten, vermittelt.
Schüler helfen Leben
FSJ-Stellen für Projekte in Bosnien, Kosovo, Rumänien und Mazedonien
Vorbereitung, Begleitung
Vorbereitung in Deu mind. 4 Wochen, Nachbereitung 1 Woche. Bildungsmaßnahmen im Ausland 5 Wochen (gesetzl. vorgeschrieben) I.d.R. gibt es auch einen Srachkurs bei der Vorbereitung.
Weitere Informationen
www.foej.de (Bundesarbeitskreis FÖJ)
www.foej.net (Online Plattform ehemaliger FÖJ-ler)
www.pro-fsj.de (Bundesarbeitskreis FSJ)

Europäischer Freiwilligendienst (EFD)

Voraussetzungen
Für die Teilnahme an einem EFD Projekt musst du mindestens 18 und maximal 27 Jahre alt sein. Außerdem musst du dich dazu verpflichten für 6 bis 12 Monaten aktiv in einem Projekt mitzuarbeiten und dich für dieses Projekt einzusetzen. In begründeten Ausnahmefällen ist der Europäische Freiwilligendienst auch bereits ab 16 Jahren und bis 30 Jahren auch für eine wesentlich kürzere Laufzeit möglich. Diese Möglichkeit wurde speziell dazu geschaffen, um auch Personen mit erhöhtem Förderbedarf die Möglichkeit zur Teilnahme zu geben.
Ein bestimmter Bildungsabschluss oder Sprachkenntnisse sind nicht erforderlich.
Leistungen
Für die Teilnahme am EFD entstehen nahezu keine Kosten. Freie Unterkunft und Verpflegung und zusätzlich ein Taschengeld von ca. 100 Euro (das Taschengeld variiert je nach Einsatzland). Zusätzlich wird das Kindergeld weiter gezahlt,90% der Reisekosten werden übernommen.
Du bist während deiner Teilnahme rundum abgesichert und musst dich um keine extra Versicherungen kümmern.
Einsatzbereiche
Die meisten EFD Projekte sind im sozialen Bereich angesiedelt sind. Es gibt aber auch sehr viele Projekte in den Bereichen Jugendförderung, Umweltschutz und Kultur.
Bewerbung
Antragsfristen Projektbeginn
1. Februar 01.05. und 31.10.
1. Mai 01.08. und 31.01.
1. Oktober 01.01. und 30.06.
Wer als Europäischer Freiwilliger arbeiten möchte, muss sich – ähnlich wie beim Freiwilligen Sozialen Jahr – eine Organisation suchen, die EFD-Plätze anbietet. Die ist dann auch der Adressat für die Bewerbung.
Es gibt Listen mit Entsendeorganisationen, die EFD-Projekte durchführen und bei denen kann man sich bewerben. Zu finden unter: www.go4europe.de/information/entsender/
Vorbereitung
Du musst an insgesamt 2 Seminare Teilnehmen, einem Vorbereitungs- und einem Nachbereitungsseminar. Beide Seminare zusammen haben eine Gesamtdauer von mindestens 15 Tagen.
Vor, während und nach Beendigung ihres Dienstes werden die Freiwilligen pädagogisch begleitet.
Weitere Infos
-> jugend-in-aktion.de ausführliche Informationen der europäischen Union
-> go4europe.de //FAQ zum EFD
-> europa.eu // Datenbank mit allen anerkannten Einsatzstellen